Südpfalz Bogensport
© Südpfalz Bogensport 2014

AGB’s & Teilnahmebedingungen

Südpfalz Bogensport Home Trainer Veranstaltungen Mietbogen Historisches Kontakt AGB's Hand in Hand AGB's

Teilnahmebedingungen

1. Der Kurs findet zum vereinbarten Termin statt. Schlechtes Wetter ist weder ein Grund für  den Ausfall des Kurses, noch für die Rückerstattung der Seminargebühren. 2. An einem Kurs nehmen pro Trainer maximal 6 Personen teil.   3. Die Kursgebühr ist spätestens 14 Tage vor Beginn zu entrichten. 4. Bei Krankheits- oder berufsbedingtem Ausfall ist Südpfalz Bogensport bemüht, eine fachlich  kompetente Vertretung zu stellen oder einen Ausweichtermin zu vereinbaren. Ansonsten wird  die bereits überwiesene Kursgebühr unverzüglich zurück überwiesen. 5. Nicht wahrgenommene Termine entbinden nicht von der Honorarpflicht, können aber ggf.  nach vorheriger Absprache nachgeholt werden. Bei der Absage nach der Anmeldung wird eine  Bearbeitungsgebührt von 20 € erhoben. Bei einer Absage 10 bis 6 Tage vor dem Seminar  werden 70% der Teilnehmergebühren einbehalten. Bei einer Absage 5 Tage vor dem Seminar  wird keine Teilnehmergebühr zurückerstattet, es sei denn ein (e) Teilnehmer (in) aus der  Warteliste rückt nach oder Sie stellen Ersatz. 6. Bogenschießen ist anerkannter Rehabilitationssport, jedoch sind die Wirbelsäule und die  Muskeln von Oberarmen, Nacken und Rücken alltagsatypischen Belastungen ausgesetzt. Der  Teilnehmer hat sich vorher eigenständig kundig gemacht und versichert, dass er keine  gesundheitlichen Einschränkungen hat, durch die er beim Bogenschießen Schaden nehmen  könnte. 7. Der Teilnehmer hat die Anweisungen der Trainer zu befolgen und nur zum erlaubten  Zeitpunkt in die definierte Richtung zu schießen. Südpfalz Bogensport übernimmt keine  Haftung. Jeder Teilnehmer ist für seinen Schuss und sein Verhalten selbst verantwortlich und  besitzt über eine sein Handeln abdeckende gültige Haftpflichtversicherung. Südpfalz  Bogensport übernimmt keine Haftung bei Erkrankungen und Unfällen der Teilnehmer, bei  Beschädigung oder Verlust von Garderobe oder mitgebrachten Gegenständen. Verlorenes oder beschädigtes Kurs-Material ist vom Teilnehmer zu ersetzen.  8. Für Bild- und Tonaufzeichnungen holen Sie bitte unsere vorherige Zustimmung ein, bevor Sie mit Bild- und Tonaufzeichnungen beginnen. Aufzeichnungen ohne vorherige Zustimmung sind zu unterlassen. Für die Verwendung von Bild- oder Tonaufzeichnungen aus den Veranstaltungen außerhalb Ihres rein privaten Rahmens haben Sie bitte unsere vorherige Zustimmung einzuholen. Mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung willigen Sie in die unentgeltliche Verwendung von Bild- und Tonaufnahmen Ihrer Person ein, die im Rahmen von Aufzeichnungen durch den Veranstalter entstehen. Südpfalz Bogensport ist berechtigt, Teilnehmerfotos und Tonaufnahmen für Präsentationen zu verwenden. 9. Der Teilnehmer wird darauf hingewiesen, dass Leerschüsse (versehentliches oder bewusstes  loslassen der gespannten Sehne ohne Pfeil) den Bogen beschädigen können und damit  unbrauchbar machen. In diesem Fall ist der Teilnehmer verpflichtet, diesen Bogen zum  Wiederanschaffungspreis zu erwerben. 10. Die Nutzung der Übungsstätte erfolgt auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr der  Teilnehmer/-innen.  11. Südpfalz Bogensport übernimmt keine Aufsichtspflicht für Teilnehmer unter 16 Jahren.  Diese ist während des Kurses durch einen Erziehungsberechtigten oder einen schriftlichen  Bevollmächtigten zu realisieren. Diese gewährleisten, dass das Kind den Anweisungen der  Trainer folgt und sich selbst und andere nicht gefährdet. Hierbei kommt es insbesondere  darauf an, dass das Kind nur zum erlaubten Zeitpunkt in die vorgegebene Richtung schießt  und nicht in den Schuss anderer hineinläuft. 12. Die Einnahme von Drogen und Alkohol vor und während des Kurses ist nicht erlaubt. Bei Zuwiderhandlung erfolgt der Ausschuss vom Kurs. Eine Rückerstattung der Kursgebühr ist in diesem Fall nicht möglich. 13. Wir behalten uns vor, Teilnehmer, die fahrlässig gegen unsere Sicherheitsbestimmungen verstoßen und andere durch ihr Verhalten gefährden, mit sofortiger Wirkung von der weiteren Kursteilnahme oder Nutzung des Parcours auszuschließen. Eine Rückerstattung der Kursgebühr ist in diesem Fall auch nicht möglich. 14. Südpfalz Bogensport übernimmt keinerlei Haftung und wird von jeglicher Haftung freigestellt. Jeder Teilnehmer ist für seinen abgegebenen Schuss selbst verantwortlich. Eltern haften für ihre Kinder. Teilnahme nur mit abgeschlossener Haftpflichtversicherung. 15. Mit der Anmeldung bestätigt der (die) Teilnehmer (in) oder der Erziehungsberechtigte sein  Einverständnis mit vorstehenden Teilnahmebedingungen.   Sicherheitsbestimmungen  1. Den Anweisungen der Aufsichtspersonen und Trainer ist unbedingt Folge zu leisten. Wer dies nicht tut, verlässt den Platz.  2. Bei der Ansage „Stopp“ ist das Schießen sofort zu unterbrechen und den Bogen nach unten zu nehmen.  3. Niemals einen Pfeil auf die Sehne legen und den Bogen ausziehen, außer an der Schießlinie  oder am Abschusspflock. 4. Der Pfeil wird erst aufgelegt, wenn sich niemand mehr vor der Schießlinie bzw. dem  Abschusspflock befindet. 5. Der Bogen wird grundsätzlich nur in Richtung der Scheiben ausgezogen und nicht darüber  hinaus.  6. Pfeile niemals senkrecht in die Höhe schießen! 7. Der Bogen darf niemals leer ohne Pfeil geschossen werden, da er sonst brechen kann. 8. Nach Beendigung des Schießdurchganges immer nach hinten wegtreten. 9. Die Pfeile werden gemeinsam geholt, nachdem alle Schützen geschossen haben.  10. Die Annäherung an die Scheiben erfolgt immer seitlich, um nicht durch steckende Pfeile  verletzt zu werden.  11. Beim Suchen von Pfeilen bleibt immer ein Teilnehmer der Gruppe vor dem Ziel stehen, um  folgenden Gruppen zu signalisieren, dass sich noch Personen im Schussbereich befinden.

AGB’s

1. Allgemeines

Die aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind für alle Leistungen,  Lieferungen und Verträge mit Südpfalz Bogensport gültig. Getroffene Nebenabsprachen  müssen schriftlich festgelegt werden. Vorgaben und Richtlinien des Vertragspartners finden  ausdrücklich keine Anwendung. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit geändert oder erweitert werden. Für die bisherigen Verträge gelten die zurzeit gültigen Bedingungen. 

2. Angebote und Vertragsabschluss

Die Angebote seitens Südpfalz Bogensport sind unverbindlich. Technische Abweichungen und  Änderungen der Produkte und deren Kenndaten sind akzeptabel, solange diese nicht  ausdrücklich als verbindlich gekennzeichnet sind. Wenn Sie eine Bestellung aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail oder Fax, die den Eingang  Ihrer Bestellung bei uns bestätigt. Ein Kaufvertrag kommt aber erst dann zustande, wenn wir  Ihnen eine Rechnung zusenden. Dies ist in der Regel innerhalb von 2-3 Werktagen der Fall. 

3. Preise und Zahlung

Die in den Angeboten angeführten Preise sind Endpreise. Die anfallenden Versandkosten sind  im Kaufpreis nicht enthalten. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller  Forderungen aus dem Kaufvertrag Eigentum von Südpfalz Bogensport. Bei vertragswidrigem  Verhalten seitens des Käufers sind wir berechtigt, die Ware zurückzuverlangen. In der  Zurücknahme liegt kein Rücktritt vom Vertrag.   

4. Lieferbedingungen

Wir liefern unsere Waren mit einem Paketdienst aus. Ihre bestellte Ware wird in der Regel  innerhalb von 2-3 Werktagen nach Eingang des vollständigen Kaufpreises inkl. Versandkosten  (Vorkasse) zur Auslieferung gebracht. Wir bitten Sie, die Ware nach Erhalt auf Vollständigkeit,  offensichtliche Mängel oder Transportschäden zu überprüfen und uns Beanstandungen  umgehend mitzuteilen. 

5. Rückgaberecht

Sie können die gelieferte Ware innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt unter Angaben von  Gründen an uns zurücksenden. Ausgenommen davon sind speziell für Sie konfigurierte oder  angefertigte Artikel, ebenso Sonderbestellungen (spezielle Ausführungen).  Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir unfreie Sendungen nicht annehmen.

6. Gewährleistung

Die Gewährleistung beträgt 24 Monate. Bei Reklamationen muss der reklamierte Artikel  zusammen mit der Rechnung, dem Reklamationsgrund, ausreichend frankiert, eingeschickt  werden. Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf normalen Verschleiß, Abnutzung oder  unsachgemäße Behandlung. Sie erlischt, wenn der Kunde den Artikel verändert. Bei  Übernahme und Weiterleitung von Garantieansprüchen an den Hersteller trägt der Käufer alle  anfallenden Kosten.  Die Gewährleistung ist auf Nachbesserung oder Ersatzlieferung beschränkt. Zunächst wird eine Reparatur angestrebt; schlägt sie fehl, erfolgt eine Ersatzlieferung. 

7. Haftungsbeschränkung

Die Haftung seitens Südpfalz Bogensport ist für fahrlässige Verwendung der Produkte  ausgeschlossen.  

8. Datenschutz

Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden verarbeitet und gespeichert.  Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

9. Erfüllungsort, Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit dem  Verkäufer bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist der Sitz des Verkäufers.